Für Kurtzweyl sorgen

Der Vogt, Leonhard vom Fronschloß
Wo andre Festtag haben kocht er im Sauertopf. Recht Gesetz und Ordo in einer Person so tituliert er sich selbst, doch wo sich der Frohsinn lauthals Bahn bricht, verhallt sein Mahnen oftmals ungehört.

Hartigo
Wer da meint das Kampfgetümmel sei ein gar ernstiglich Ding der sey allhie rasch eines Anderen und Besseren belehrt. Wo Kampfeskunst und Komödia sich die Hände reichen verweilt man nur gar zu gern, nimmt doch das Possenspiel dem Kriegsgeschrei den Schrecken.

Filia irata
Dreen Weibspersonae sind`s die Euch Hören und Sehen neu lehren. Ja traut nur Euren Augen und Ohren, dann bleiben Ihre Melodeien nit unerhört.

Oleander der Minnesänger
Weithin leuchtet das Blau seiner Hosa, doch viel leuchtender ist seine Kunst. Wie Wachs sind da der Weiber Herzen und pochen bis zum Halse, wenn er, kraft seines Gesanges und des Drehleierspieles, zum Minnediener wird.

Fadenreych
Hört da schallt die Lockfanfare! Wundersam Historien von Drachen und Prinzessinnen, vom wilden Tier und so vieles mehr sullt Ihr itzt sehen. Wenn Jakob seine Puppen führt, entführt er Euch und alle Kindelein in die Anderwelt.

Octavia
Der Eingang ihres Zeltes ist wie die Pforte einer Wunderwelt. Groß werden der Lauscher Augen, des Marktes lärmend Treiben bleibt ausgeschlossen, wenn sie ihre Märlein erzählt.

Magister von Winterfeld
Irrwitziger Komödiant und Magister des höheren Nonsens ist er, doch itzt auch Herold, wenn auch wider Willen. Welch Alb mag dies der Obrigkeit eingeflüstert haben? So sehr er sich auch müht sich nit zu bewähren, vor der obrigkeitlich Weisung gibt es kein Entrinnen. So wird Euch zur Lust was ihm Unlust ist.